Stiftung der Sparkasse Dachau

Naturschutz & Geschichte am ehemaligen Schießplatz

Der ehemalige Schießplatz bei Hebertshausen ist von großer geschichtlicher Bedeutung. Die derzeitige Neugestaltung dieses Gedenkortes durch die KZ-Gedenkstätte trägt dem Rechnung. Zugleich ist der Schießplatz ein wichtiger und erhaltenswerter Ort für den Naturschutz.

Aus beiden Gesichtspunkten heraus ist er für die Brücke Dachau e.V. seit der Vereinsgründung ein bedeutender Einsatzort.

Von Juni bis August 2013 führte das Naturschutzteam der Brücke Dachau e.V. zusammen mit unseren Jugendlichen umfangreiche Pflegemaßnahmen durch. Die behutsame und etappenweise Mahd einzelner Bereiche lässt bedrohten Arten, u.a. den Wildbienen, Rückzugsmöglichkeiten und erhöht die Biodiversität der Fläche. Aufgrund der hohen Artenvielfalt ist der Ort einzigartig in Südbayern. Fachlich betreut wurden die Arbeitseinsätze vom Landschaftspflegeverband Dachau.

Außergewöhnlich an den Arbeitseinsätzen war die einleitende Geschichtsstunde. Unser ehemaliger Mitarbeiter und Historiker Simon Lattke brachte den Arbeitsteams die historische

Schießplatz 3 verkleinert

Bedeutung des Ortes nahe, an dem 4.500 russische Kriegsgefangene auf grausamste Weise den Tod fanden.

Die auch schriftlich vorliegenden Informationen zur Geschichte und naturschutzfachlichen Bedeutung des Ortes gewährleisten auch für zukünftige Arbeitseinsätze eine Information der teilnehmenden Jugendlichen.

Wir danken der Stiftung der Sparkasse Dachau deshalb sehr herzlich für die Unterstützung des Projektes.

Mit Unterstützung von sixhop.net und a4joomla